Neuigkeiten

Mehr Infos gibt’s auf Facebook!

Liebe Kunden, liebe Interessenten, liebe Studenten,

die Bellinger Group steht auch nach über 40 Jahren als Spezialist im Markt der Finanzdienstleistungen für Heilberufe in stetigem Wandel, weshalb wir euch herzlich auf unserer Facebook-Präsenz begrüßen möchten.

Auf Facebook informieren wir regelmäßig über Wissenswertes aus den Bereichen Finanzberatung, Versicherungen oder Praxisgründung sowie und teilen unsere Leistungen, Veranstaltungen und Karrieremöglichkeiten mit Ihnen!

Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Link zu unserer Facebook-Seite

Vor- und Nachteile eines MVZ 👨‍⚕️🧑‍⚕️

(11.10.2020)

 
In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Einzelpraxen immer weiter rückläufig, insbesondere bei Hausärzten. Im Gegenzug entschließen sich immer mehr Ärzte für die gemeinsame Berufsausübung in größeren Praxisstrukturen – neben Gemeinschaftspraxen/BAGs nehmen die Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) hierbei eine immer wichtigere Rolle ein.
 
Klarer Vorteil eines MVZs ist die Möglichkeit der Berufsausübung im Angestelltenverhältnis. Flexiblere Beschäftigungsmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Beruf, Freizeit und Familie sowie anpassbare Beteiligungsverhältnisse erhöhen dessen Attraktivität. Im Gegensatz zur Einzelpraxis gibt es – abgesehen von Zulassungsbeschränkungen – keine Beschränkung bei Anstellungsgenehmigungen und Filialbildungen. Auch Kosteneinsparungen, Synergie-Effekte wie auch bessere Management- und Marketingoptionen spielen eine große Rolle. 📈
 
Jedoch ist ein MVZ auch mit einem höheren Verwaltungsaufwand verbunden, ein größerer Patientenstamm und weiteres Einzugsgebiet sind weiterhin vonnöten. Die erhöhte Anzahl angestellter Ärzte kann auch die wichtige Identifikation mit dem MVZ verringern. 📉
 
Welche steuerrechtlichen Vor- und Nachteile ein MVZ birgt und welche Rechtsform sich hierbei anbietet, erfahren Sie in einem unserer nächsten Beiträge oder (ausführlicher) in einem persönlichen Gespräch! 👩‍💼

Was ist eigentlich eine „BAG“? 👨‍⚕️🧑‍⚕️

(05.10.2020)

Unter einer Berufsausübungsgemeinschaft (kurz: BAG) versteht man im wesentlichen die frühere „Gemeinschaftspraxis“. Hierbei arbeiten zwei oder mehr ärztliche Kollegen innerhalb einer Praxis miteinander – kennzeichnend ist das Wirtschaften „in einen Topf“. So erfolgt eine gemeinsame Gewinnermittlung mit gemeinsamen Patientenstamm, Personal und Konto. Die Gewinnverteilung kann jedoch auch individuell vereinbart werden.

Zu den Vorteilen einer BAG gehört die Verteilung des Investitions- und Betriebsrisikos auf mehreren Schultern, weiterhin können vorhandene Ressourcen auch ökonomischer genutzt werden – bspw. ermöglicht sie eine effiziente Nutzung vorhandener (und oft teurer) Medizintechnik. Auch können hierbei Arbeitszeiten auf Wunsch angepasst und mögliche Praxisnachfolger aufgebaut werden. Ebendiese Möglichkeit einer gemeinsamen Leistungserbringung und Einarbeitung bietet einen fruchtbaren Boden für die weitere Praxisnachfolge 🌱

Ob die BAG die richtige für Sie ist und welche rechtlichen Hintergründe diese hat, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch 👩‍💼


 

Nachfolgemöglichkeiten: Jobsharing 🧑‍⚕️👨‍⚕️

(27.09.2020)

Sucht ein niedergelassener Arzt einen Nachfolger für seine Einzelpraxis, bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Möchte ein potenzieller Nachfolger bspw. schon vor Übernahme in der Praxis mitarbeiten, etwa um Arbeitsabläufe kennenzulernen oder einer Krankenhaustätigkeit frühzeitig zu entfliehen, so bietet sich für den niedergelassenen Arzt die Option des Jobsharings – hierbei entweder in Form eines Anstellungs- oder Partnerverhältnisses. Das Jobsharing an sich ist allerdings nur bei bestehenden Zulassungsbeschränkungen sinnvoll, also wenn wegen Überversorgung keine weiteren Vertragsärzte zugelassen werden dürfen. Der Nachteil hierbei ist, dass durch das Jobsharing der bisherige Praxisumfang nicht wesentlich gesteigert werden kann, meist mit einer Steigerung der Leistungsmengenobergrenze von max. 3%.

Alternativ bietet sich die Möglichkeit der Sitzteilung. Hierbei gibt der Praxisbesitzer die Hälfte seines Versorgungsauftrags an den potenziellen Nachfolger ab; bspw. durch Gründung einer Berufsausübungsgemeinschaft (BAG).

Was unter einer BAG zu verstehen ist und welche Möglichkeiten sich mit der Sitzteilung noch ergeben, erfahren Sie in einem unserer nächsten Beiträge oder persönlich bei uns! 👩‍💼

Ausschluss der Erstausbildungskosten als Werbungskosten 

(21.09.2020)

Als Erstausbildung gilt jede Ausbildung, die nach dem regulären Schulabschluss angefangen und durch eine Abschlussprüfung nach mind. 12 monatiger Ausbildungszeit beendet wird. Dies gilt ebenfalls für Bachelor- wie auch Masterabschlüsse. 👨‍🎓

Anfang des Jahres entschied der Bundesfinanzhof nun, dass es nicht (wieder) möglich sein wird, die Erstausbildungskosten als Werbungskosten geltend zu machen. 👩‍⚖️

Ausgenommen sind hierbei Erstausbildungen, die im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfinden, sowie Zweitausbildungen.

Nachhaltigkeit – auch bei Investitionen 🌱

(13.09.2020)

Eine Möglichkeit hierzu bieten Fonds, die neben den wirtschaftlichen Anlagezielen Rentabilität, Liquidität und Sicherheit um den Aspekt der Nachhaltigkeit erweitert werden. Letzterer wird insbesondere durch die sog. ESG-Kriterien sichergestellt:

➡️E für „Enviromental“ schließt die Betrachtung der Umwelt mit ein
➡️S für „Social“ betrachtet ebenfalls die sozialen Auswirkungen der Investition
➡️G für „Corporate Governance“ stellt ein faires und nachhaltiges Vorgehen der Finanzunternehmen in den Fokus.

Nachhaltige Fonds sollen hierdurch also nicht nur wirtschaftlich eine gute Performance erbringen, sondern auch der Gesellschaft einen Mehrwert bringen. Beispiele hierfür sind etwa die Investition in nachhaltige Rohstoffe, umweltverträgliche Energiegewinnung oder die Einhaltung
sozialer und arbeitsrechtlicher Standards in Unternehmen.

Sie haben Interesse? Schreiben Sie uns gerne hier auf Facebook oder per Mail an info@bellingergroup.de 👩‍💼

Erneut tierischer Zuwachs im Hause Bellinger 🐶

(07.09.2020)

Neben Chiko dürfen wir nun auch Barny als neuen Mitarbeiter begrüßen! Standortübergreifend wird er in den Niederlassungen Fulda und Marburg für die dortige Wohlfühlatmosphäre sorgen und sich um das Allgemeinwohl kümmern. Herzlich Willkommen! 🥳

Ob Auszubildender, Student, Angestellter oder Selbstständiger: Von einer Berufsunfähigkeit kann jeder betroffen sein! ⚡️

(30.08.2020)

In Deutschland ist hiervon durchschnittlich jeder vierte betroffen! Um von staatlicher Seite Leistungen zu erhalten, müssen Einschränkungen so einschneidend sein, dass Sie nicht mehr als 3 Stunden am Tag arbeiten können – eine Berufsunfähigkeitsrente erhalten Sie bereits dann, wenn Sie über sechs Monate zu 50% berufsunfähig sind.

Wir bieten Ihnen hierbei Versicherungen, mit denen Sie in jeder Lebenssituation flexibel bleiben! 🤸🤸‍♀️ Dies bspw. bei Berufswechsel, Geburt des Nachwuchses oder Erhöhung des Rentenalters.

Weitere Infos erhalten Sie in einem unserer nächsten Posts oder persönlich bei uns! 👩‍💼

Tipps für Mitarbeiter im Home Office 👨‍💻👩‍💻

(23.08.2020)

⌚️ Halten Sie Zeiten ein
Auch wenn die Arbeit von Zuhause ohne Kollegen einen Ausnahmezustand darstellt, müssen Sie nicht immer erreichbar sein – Kommunizieren Sie an die Kollegen, wann Sie arbeiten und wann nicht.

🕵️‍♀️ Sehen Sie Chancen
Die plötzliche Fülle an Handlungsspielraum kann zu Stress führen. Sie bietet aber auch die Möglichkeit, die eigenen Aufgaben nach eigenem Wissen zu priorisieren – hieraus kann eine Menge neue, positive Energie entstehen.

👩‍💼 Werden Sie ihr eigener Manager
Versuchen Sie, Ihr Homeoffice möglichst frei von privaten Gegenständen zu halten. Denken Sie an regelmäßige Pausen und gestalten Sie diese nach Ihren Bedürfnissen (bspw. mittels Spaziergang).

⚖️Schaffen Sie Strukturen
Effizientes Arbeiten bedeutet vor allem, Störungen und Unterbrechungen zu minimieren. Kommunizieren Sie mit Ihren Familienmitgliedern o.ä., wie dies möglich ist und probieren Sie verschiedenen Lösungen aus.

 Kommunizieren Sie effizient
Klären Sie mit Ihrer Führungskraft und Kolleg_innen, wie Kommunikationsprozesse am besten gestaltet werden – so, dass Informationen dort ankommen, wo sie sollen.

👥Kümmern Sie sich umeinander
Treffen Sie sich auch (virtuell) mit Ihren Kolleg_innen, um sich über privates Auszutauschen – nicht nur für Geschäftliches.

Quelle: Certo – Magazin für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz 03/2020


 

Auch außerhalb des Büros hochkompetent! 🏌️‍♀️🏌️

(16.08.2020)

Beim diesjährigen NONIGO-Spaßturnier des Golfclub Fulda-Rhön erreichten unsere Bellinger-Mädels von 18 Teams in der Nettowertung den 1. Platz! Als Siegerprämie erhielten Sie einen Kurs zur Erlangung der Platzreife – der erste Schritt vom Anfänger zum anerkannten Golfspieler. In Zukunft wird die Bellinger Group also wohl auch auf dem Rasen Spitzenleistung erbringen! 🏆 Darüber freut sich natürlich auch der Chef.

Wir gratulieren und sind gespannt, welche weiteren (Golf-)Erfolge unsere Mädels noch so erlangen werden!

Investitionen in Corona-Zeiten: das Hambachtal 🏡🏔

(02.08.2020)

Ein Ferienhaus im Hambachtal garantiert Ihnen Mieteinnahmen von 5% des Nettokaufpreises und langfristige Mietverträge über 20 Jahre + einmal 5 Jahre Verlängerungsoption. Der Betreiber übernimmt außerdem alle anfallenden Kosten für die Vermarktung, Bewirtschaftung, Gebäudeversicherung sowie die üblichen Nebenkosten. Auch die laufenden Instandhaltungen und Erneuerungen übernimmt der „Mieter“. Mit Erwerb der Kapitalanlage werden Sie außerdem Eigentümer eines Grundstücks und ein Weiterverkauf Ihrer Immobilie ist jederzeit möglich. Zudem haben Sie als Eigentümer ein paar Wochen im Jahr die Möglichkeit auf eine kostenlose Ferienunterkunft im Ferienpark Hambachtal.
Im Anhang finden Sie das Interieur der verschiedenen, renovierten Haustypen.
Ferienhäuser und -wohnungen sind auf eine attraktive Umgebung und optimale Anbindung angewiesen, um eine maximale Auslastung zu gewährleisten. Diese Kriterien sind im Ferienpark Hambachtal in jedem Fall gegeben!
Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder hier auf Facebook. 👨‍💼👩‍💼

Investitionen in Corona-Zeiten: Ferienimmobilien 🏡🏔

(26.07.2020)

In Deutschland Urlaub zu machen, wird immer beliebter – sowohl bei heimischen Reisenden, als auch bei Besuchern aus dem Ausland. Auch in der aktuellen Corona-Krise wird der Großteil auf Urlaub im Inland zurückgreifen.
Eine Ferienimmobilie in Deutschland zu erwerben, ist für Kapitalanleger eine immer attraktiver werdende Investition und lohnt sich in vielerlei Hinsicht: hohe Mietrenditen, starke Auslastung sowie eine gute Wertsteigerungsoption der Objekte sprechen für sich. 📈
Eine besonders interessante Variante unter den Ferienimmobilien sind Anlageobjekte mit dem sog. Betreiberkonzept – sie bieten Langfristigkeit und Planungssicherheit für Investoren. Wenn Sie eine Ferienimmobilie kaufen, können Sie sich hierbei darauf verlassen, dass Sie als Investor einen Pachtvertrag mit erfahrenen Betreibern eingehen, die Ihnen größtmögliche Sorgenfreiheit und langfristige Verbindlichkeit bieten.
Welche Objekte hier interessant sein könnten, erfahren Sie persönlich oder hier auf Facebook! 👩‍💼👨‍💼

 

Investitionen in Corona-Zeiten: Immobilien 🏘🏔🏡

(20.07.2020)

Die aktuelle Corona Pandemie hat gezeigt wie anfällig und schwankungsintensiv die Finanzmärkte geworden sind. Zusätzlich haben wir derzeit schon seit Langem eine Niedrigzinsphase, die keine oder sogar negative Erträge erbringt – auch das Ausweichen in Aktienfonds ist nicht für jeden Anleger die gewünschte Anlageklasse.
Eine Investition in Grundbesitz bietet in aktuellen, aber auch zukünftigen Zeiten einen sicheren Kapitalschutz. Sachwerte, die nicht beliebig reproduzierbar sind, sind deutlich inflationsresistenter als Papiergeld und auch unabhängig von Börsenschwankungen. Deshalb gelten Immobilien in den richtigen Anlageklassen unverändert als wertstabile Kapitalanlage, denn sie bieten zum einen Sicherheit, Inflationsschutz und in der Regel auch Steuervorteile. Zusätzlich stellen die daraus resultierenden Mieteinnahmen eine hervorragende Einnahmequelle auch für Ihren Ruhestand da.
Auch die Ferienimmobilie in Deutschland bildet einen Megatrend ab. Dies hat eine Studie des Bundeswirtschaftsministeriums (Das Reiseverhalten der Deutschen im Inland) untermauert.
Eine aktuelle Empfehlung unsererseits betrifft die Ferienimmobilie „Hambachtal“, auf die wir in einem unserer nächsten Beiträge näher eingehen werden. 🔜

Policenaufkäufer profitieren von Corona 💰👾

(28.06.2020)

Viele Verbraucher und Unternehmer stehen durch Corona vor einer finanziellen Durststrecke. Daher prüfen immer mehr Kunden, ob sie die Lebensversicherung nicht vorzeitig versilbern können. Das zeigen deutlich mehr Anfragen bei Policenaufkäufern.
Alternativen sind Stundungen, die viele Lebensversicherer derzeit zinslos anbieten. Zudem können auch so genannte Policendarlehen genutzt werden. Dabei bekommt der Kunde einen Teil der Versicherungsleistung bereits vor der Fälligkeit ausgezahlt. Dafür fallen aber Zinsen an, die solange gezahlt werden müssen, bis der Kredit zurückgezahlt oder die Auszahlung mit dem fälligen Vertrag verrechnet wird. In der Regel können die Kunden fast 100 % des Rückkaufswerts als Darlehen erhalten.
Die schlechteste Lösung sei eine Vertragskündigung. Deutscher Verbraucher hätten allein 2018 etwa 80 Mio. € verschenkt, weil sie ihre Lebensversicherung stornierten, statt diese auf dem Zweitmarkt zu verkaufen. Tatsächlich landen im Zweitmarkt nach wie vor lediglich rund 2 % der gekündigten Versicherungen. Ein Grund sei, dass es keine gesetzl. Hinweispflicht auf Kündigungsalternativen gebe.
Ob und welche Alternative die richtige ist, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch!

Wir begrüßen unseren jüngsten Mitarbeiter Chiko! ✨

(21.06.2020)

Nach seiner Ausbildung an einer renommierten Hundeschule und Aneignung verschiedener Softskills (u.a. Gute-Laune-Schaffen und Herz-Erwärmen), liegt Chikos Arbeitsfokus in unserem Hause primär im Bereich „Wohlbefinden der Kunden und Mitarbeiter“. Weiterhin sind auch zukünftige Einsätze in den Geschäftsfeldern „Snacks abgreifen“ und „Faulenzen“ geplant und lassen schon jetzt eine vielversprechende Laufbahn innerhalb unseres Unternehmens vermuten!
Alles Gute & herzlich willkommen im Team, Chiko!

 

Was versteht man eigentlich unter Alterungsrückstellung? 🧓👵💰

(14.06.2020)

Kurz gesagt: eine risikogerechte Beitragskalkulation in der privaten Krankenversicherung. Diese ist abhängig vom Alter und Gesundheitszustand des Versicherten bei Versicherungsbeginn, vom Umfang der versicherten Leistungen, des gewählten Tarifs sowie teilweise vom Geschlecht.
Da die Anfälligkeit für Krankheiten mit dem Alter steigt, müsste sich eigentlich auch der Beitrag von Jahr zu Jahr wegen des Älterwerdens erhöhen – in jüngeren Jahren wären niedrige Beiträge, im höheren Alter dementsprechend höhere Beiträge zu zahlen.
Die Alterungsrückstellung vermeidet, dass die Beiträge aufgrund des zunehmenden Alters angehoben werden müssen. Deshalb ist der Tarifbeitrag zunächst höher als es für das aktuelle Alter notwendig wäre. Die Differenz wird für die höheren Krankheitskosten im Alter in der sog. Alterungsrückstellung verzinslich angesammelt (➡️Aufbauphase).
Im Alter werden dann mit den zunehmenden Gesundheitsausgaben Leistungen auch aus der Alterungsrückstellung finanziert (➡️Entnahmephase).
Welche Tarife oder Versicherungen für Sie die richtigen sind und wie Sie Ihre Beiträge sinnvoll auf Ihr Leben anpassen erfahren Sie gerne persönlich! 👩‍💼
Quelle: Continentale Krankenversicherung a.G.

Was sind die größten Kostentreiber, die Unternehmen bei Cyberangriffen entstehen können? 👾

(07.06.2020)
So vielfältig die Nutzungsmöglichkeiten der IT auch sein können, so unterschiedlich kann auch ein potenzieller Schaden durch Cyberangriffe o.ä. ausfallen. Welche die häufigsten Schadensfälle sind und welche Folgen dann auf das Unternehmen zukommen, erfahren Sie in folgender Übersicht.
Gerne beraten wir Sie individuell zu möglichen Schäden und wie Sie diesen entgegenwirken können! 👩‍💻👨‍💻

Der wichtigste Versicherungsschutz: die BU! 👨‍🔧🔒

(01.06.2020)

Für jeden ist es selbstverständlich, sein neues Auto oder Eigenheim zu versichern. Was ist jedoch mit der eigenen Arbeitskraft? Vielen ist gar nicht bewusst, wie schnell der Wert der eigenen Arbeitskraft den Wert des Hauses oder Autos übersteigen kann.
Was jedoch beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu beachten ist: „Lieber heute als morgen abschließen“! Wer sich zu lange Zeit lässt riskiert nicht nur, im Ernstfall ohne Leistung dazustehen, sondern läuft auch Gefahr, im Lauf der Zeit Erkrankungen zu erleiden, die einen BU-Abschluss in späteren Jahren unmöglich machen.
Weitere Infos erhalten Sie in einem unserer folgenden Posts oder persönlich von uns! 👩‍💼

 

Aktuelles zum Homeoffice 👨‍💻👩‍💻

(24.05.2020)

Durch die Coronakrise hat die Heimarbeit Einzug in sämtliche Unternehmensebenen und Branchen erhalten. Normalerweise ist hierzu ein Arbeitszimmer nötig, wofür der Arbeitgeber im Normalfall auch die daraus resultierenden Kosten tragen muss.
Ist dies nicht der Fall, können entsprechende Aufwendungen für die Nutzung des „privaten“ Büros zuhause steuerlich als „häusliches Arbeitszimmer“ bis zu einer Höhe von 1205€ im Jahr als Werbungskosten oder Betriebsausgaben geltend gemacht werden.
Eine der nötigen Voraussetzungen ist, dass dem Steuerpflichtigen für seine berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zu Verfügung steht – was zu Corona-Zeiten oft der Fall sein dürfte.
Gerne beraten wir Sie zu allen weiteren Voraussetzungen oder empfehlen Ihnen einen unserer Partner zur individuellen Steuerberatung!

Immer mehr Frauen planen den Erwerb einer Immobilie 👩‍🦰🏡

(17.05.2020)

Für das Alter vorzusorgen, kann gerade für Frauen eine Herausforderung darstellen – noch immer sind ihre Lebenseinkommen durchschnittlich geringer und ihre Erwerbsiografien heterogener. Etwa weil sie nach der Familiengründung in Elternzeit gehen oder weil sie merhheitlich die Pflege bedürftiger Angehöriger übernehmen. Folglich bekommen Frauen im Alter eine geringere Rente – und müssen aufgrund der höheren Lebenserwartung länger damit auskommen. Umso wichtiger ist es für sie, sich nicht nur auf die gesetzliche Rente zu verlassen, sondern privat vorzusorgen, z. B. durch den Erwerb von Wohneigentum. In den eltzten Jahren ist der Anteil der Frauen, die den Kauf einer Immobilie planen, deutlich gestigen. Im Jahr 2019 waren es 30% der 20- bis 50-Jährigen.
Denken auch Sie über einen Immobilienkauf nach? Wir unterstützen Sie gerne!

In jeglicher Form für Sie da…

(10.05.2020)
… Ob von Zuhause, unterwegs oder vor Ort – telefonisch, persönlich oder online. 👥
Sie möchten mehr über Anlagemöglichkeiten erfahren? Oder mehr Informationen über Ihre aktuellen Versicherungen erhalten? Planen den Ankauf einer Praxis oder haben Fragen zur Prozessoptimierung? Oder möchten eine zweite Meinung zu Ihrer Vermögensplanung einholen?
Bei diesen Anliegen – und allen anderen – sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner.
Wir beraten Sie gerne.
Ihre Bellinger Group 👨‍💼👩‍💼

 

Praxisan-/verkauf trotz Corona 👩‍⚕️👨‍⚕️💻

(03.05.2020)

Ob Sie Ihre eigene Praxis gründen, eine bestehende übernehmen oder in eine Praxis eintreten – Sie sollten wissen, worauf es ankommt. Gründliche Vorbereitung ist hier das A und O! Dazu gehört vor allem die Klärung der betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Wir unterstützen Sei dabei – Punkt für Punkt und Schritt für Schritt, selbstverständlich auch digital über unsere Online-Beratung und -Seminare!
Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung sind wir hierbei Ihr zuverlässiger Partner und bieten kompetente Beratung und Unterstützung bei Ihrer Praxisgründung.
Dabei geht es nicht nur um Finanzierungsangelegenheiten, sondern vielmehr um die sinnvolle Begleitung auf Ihrem Weg zur Existenzgründung. Auch nach erfolgter Praxiseröffnung/-übernahme stehen wir Ihnen hilfreich zur Seite – mit langfristig orientierter, systematischer Planung, die Sie entscheidend weiter bringt.

Beratung in Krisen

(26.04.2020)

Die aktuellen Einschränkungen im Rahmen der Coronavirus-Pandemie haben aktuell und werden auch in Zukunft wirtschaftliche Folgen nach sich ziehen – sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen. Viele sind verunsichert, wie mit Erspartem, Versicherungen und Altersvorsorge umgegangen werden soll. 🎰
Welche Auswirkungen hat die Krise auf meine Geldanlage? Soll ich meine Anlagen verkaufen? Welche Versicherungen sollten ergänzt, gekündigt oder zusätzlich abgeschlossen werden? Lohnen sich Anlagen im Moment überhaupt? Muss ich Angst um meine Altersvorsorge haben?
Diese und alle weiteren Fragen beantworten wir Ihnen gemeinsam – besonnen & kompetent!
Bleiben Sie gesund,
Ihre Bellinger Group 🕵️‍♂️

Bellinger goes digital! 🤖

(19.04.2020)

Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit zur orts- und zeitunabhängigen Videoberatung. Durch die aktuelle Situation ist dieser Kommunikationsweg nochmals wichtiger geworden und ermöglicht weiterhin einen fachlichen Austausch unter Einhaltung der aktuellen Einschränkungen. Wir bieten hierdurch nach wie vor alle unsere Dienstleistungen an – selbstverständlich über eine „sichere Leitung“ und datenschutzkonform! 🔐
Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne hier auf Facebook oder telefonisch unter 0661 2061 8987!

 

Wir wünschen allen unseren Kunden, Freunden & Interessenten ein schönes Osterfest! 🐰🐣

(11.04.2020)

Genießen Sie die Feiertage – soweit möglich – im Kreis Ihrer Familie und versuchen Sie, in dieser doch recht befremdlichen Zeit etwas zur Ruhe zu kommen. Halten Sie trotz Einschränkungen so gut wie möglich Kontakt zu Ihren Liebsten über Telefon, Video & Co.
Selbstverständlich sind wir auch weiterhin in allen „außerösterlichen“ Belangen für Sie da! 👨‍💼

Coronavirus – wichtige Informationen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

(30.03.2020)

➡️Anspruch auf Lohnfortzahlung
Muss ein Arbeitnehmer in Quarantäne, dann greift, wie bei jeder anderen Krankheit auch, das sogenannte Entgeltfortzahlungsgesetz. Der Lohn ist dementsprechend sechs Wochen weiterzuzahlen, im Anschluss greift das Krankengeld für weitere 72 Wochen. Jedoch kann durch Einzel- oder Tarifverträge diese Verpflichtung eingeschränkt sein. Angestellte, die als Ansteckungsverdächtige auf Anordnung des zuständigen Gesundheitsamts isoliert werden und deshalb einen Verdienstausfall erleiden, erhalten dann eine Entschädigung nach §56 Infektionsschutzgesetz.
➡️Anspruch auf Kurzarbeit
Lieferengpässe, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus entstehen, oder behördliche Betriebsschließung mit der Folge, dass die Betriebe ihre Produktion einschränken oder einstellen müssen, können zu einem Anspruch auf Kurzarbeitergeld für die vom Arbeitsausfall betroffenen Beschäftigten führen. Der Antrag ist bei der zuständigen Agentur für Arbeit zu stellen, die die entsprechende Gewährung im Einzelfall prüft. Kurzarbeitergeld kann dann für eine Dauer von bis zu 12 Monaten bewilligt werde.
Es gelten seit 01.03.2020 erleichterte Voraussetzungen:
– Kurzarbeitergeld ist für jeden Betrieb möglich, auch für Beschäftigte in Zeitarbeit.
– Sind mindestens 10 Prozent der Beschäftigten von Arbeitsausfall betroffen, kann Ihr Betrieb bei der Agentur für Arbeit für Sie Kurzarbeit beantragen. Sonst muss mindestens ein Drittel der Beschäftigten betroffen sein.
– Das Kurzarbeitergeld beträgt 60 Prozent des fehlenden Nettoentgelts – für Eltern 67 Prozent.
– Beiträge für die Sozialversicherungen werden bei Kurzarbeit von der Bundesagentur für Arbeit vollständig erstattet.
– Beschäftigte müssen keine Minusstunden aufbauen, bevor Kurzarbeitergeld gezahlt werden kann.
Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Für weitere Informationen folgen Sie unserer Facebookseite oder kontaktieren Sie uns direkt! 📩

Herzlich Willkommen!

(18.03.2020)

Wir begrüßen ganz herzlich unsere beiden Praktikanten Julia und André! 👩‍💼👨‍💼
In den nächsten Wochen und Monaten werden uns die zwei in sämtlichen Bereichen unterstützen und spannende Erfahrungen sammeln; von Ärzteberatung, über Praxisorganisation bis hin zu Vertragsmanagement wird alles dabei sein. Ein Kaffee ist zwischendurch unabdingbar – selbstverständlich nur zur Erleichterung der Arbeit ☕️
Du hast Interesse an einem vielseitigen und individuellen Praktikum in der Unternehmens- und Finanzberatung? Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
Ausführliche Informationen findest du unter

 

Auswirkungen des Coronavirus auf den Versicherungsschutz 🦠

(12.03.2020)

Aus aktuellem Anlass sowie verstärkter Rückfragen, möchten wir Sie kurz über mögliche Folgen des Coronavirus auf Ihren Versicherungsschutz informieren:

➡️ Auslandsreise-Krankenversicherung
Versicherungsschutz wird weiterhin von allen privaten Auslandskrankenversicherungen gewährleistet (bspw. für eine Behandlung im Ausland anfallende Kosten).

➡️ Reiseschutzversicherung
Grundsätzlich ist das generelle Infektionsrisiko über die Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung nicht versichert. Auch in der Stornokostenversicherung ist dies nicht abgedeckt. Ein Versicherungsschutz besteht auch dann nicht, wenn eine Reise in ein Risikoland wie China gebucht wurde – unabhängig davon, ob eine offizielle Reisewarnung besteht oder nicht. Sollte man jedoch im Vorfeld der Reise erkranken, greift die Reiserücktrittsversicherung. Der Versicherungsschutz entfällt jedoch, wenn das Coronavirus als Pandemie eingestuft werden sollte – dies stellt ein Ausschlusskriterium dar.

➡️ Krankenversicherung
Ein Arbeitnehmer im Krankenstand hat nach wie vor Anspruch auf sechs Wochen Lohnfortzahlung sowie anschließendes Krankentagegeld, falls zu letzterem eine private Versicherung abgeschlossen wurde. Erkrankt ein Selbstständiger oder Freiberufler und wird krank geschrieben, erhält er (sofern er den allgemeinen Beitragssatz gewählt hat) – direkt Krankengeld bzw. nach Ablauf der Karenzzeit Leistungen aus seiner privaten Krankentagegeldversicherung.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns gerne ☎️telefonisch oder hier auf 📩Facebook!

Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie über das RKI unter: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Schwierigkeiten beim Praxisverkauf 🏠💸👨‍⚕️

(06.03.2020)

Aktuelle Gegebenheiten stellen einen Arzt beim Verkauf seiner Praxis oft vor große Herausforderungen, für die hier einige Beispiele genannt werden sollen.

Für den Verkäufer hat die eigene Praxis häufig einen hohen emotionalen Wert, da diese meist als Lebenswerk angesehen wird. Demgegenüber steht der Käufer, der vor allem seine finanzielle Situation betrachten muss.

Bei der Verhandlungssituation spielt der Standort, also ob die Praxis in Ballungs- oder ländlichen Gebieten steht, eine vorrangige Rolle. Sie hat einen entscheiden Einfluss auf die bessere oder schlechtere Position des Käufers oder Verkäufers.

In überversorgten Gebieten kann die KV bspw. auch die Übertragung der Zulassung verweigern und entschädigt den Verkäufer in diesem Fall mit dem Verkehrswert der Praxis – eine Differenz zwischen Verkehrswert und Marktpreis wird nicht entschädigt. Auch das Personal verliert hierbei seine Anstellungen.

Wie ein Praxiswert ermittelt wird und welche Methoden sich dazu eignen, erfahren Sie in einem unserer nächsten Beiträge!


 

Wie sind Versicherungen eigentlich entstanden?

(25.02.2020)

Bereits im 16. Jahrhundert gab es Vorläufer der heutigen Versicherungen, die als Kollektiv bspw. Brandschäden absicherten. Die noch heute bekannten Knappschaften entstanden zur Risikoabsicherung im Bergbau. Weitere interessante Infos zur Geschichte der Versicherung erfahren Sie in folgendem Video!

https://www.youtube.com/watch?v=-5i0p5f7SWo

Quelle: Quarks

Noch auf Wohnungssuche? Wir vermieten – ab sofort! 🏡

(18.02.2020)

Bei dem Objekt handelt es sich um eine Mietwohnung mit 3 ZKB in ruhiger Innenstadtlage in Fulda. Die Wohnung ist renoviert und mit einer Einbauküche ausgestattet, die Gesamtfläche beträgt ca. 91m². Für nähere Infos oder die Vereinbarung eines Besichtigungstermin nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Bei Interesse erreichen Sie uns unter Tel.: (0661) 20618987 oder per Mail an gisela.sachs@bellingergroup.de!

Gold als sicherer Baustein Ihrer Vermögensplanung.

(29.02.2020)

Trotz Wertschwankungen in der Vergangenheit hat sich Gold in der Vergangenheit nach wie vor als werthaltiges Instrument gegen Währungsrisiken, Inflation und Börsencrashs erwiesen – und dies seit einem beeindruckend langen Zeitraum. Seit der Antike ist Gold die einzige Währung, die ihren Wert bis heute erhalten konnte.

Als wichtige Alternative zu herkömmlichen Produktformen oder als konservative Ergänzung des Finanzplans, bieten wir auch das Edelmetalldepot an.

Sie sind interessiert? Melden Sie sich gerne bei uns!

 


 

Fragen zur Ruhestandsplanung

(07.02.2020)

Der Alltag vieler Menschen lässt kaum Raum für Gedanken an die nähere – geschweige denn fernere – Zukunft. Umso wichtiger ist es, sich die Zeit zu nehmen und mit dem Thema zu befassen.

– Kann ich meinen Lebensstandart im Rentenalter wie gewohnt beibehalten?

– Wie hoch sind meine Ansprüche aus gesetzlicher und privater Vorsorge?

– Gibt es eine Differenz zwischen aktuellem Einkommen und der zu erwartenden Rente?

– Wie können vorhandene Vermögenswerte erhalten oder kapitalisiert werden?

– Wie ändert sich die steuerliche Behandlung meiner Einkünfte?

– Wie sieht es mit der Gesundheitsabsicherung aus? Kommen Mehrkosten auf mich zu?

Diese und alle weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne! Gemeinsam & kompetent.

Beim Chef hat’s gezischt!

(30.01.2020)

Herr Bellinger feierte vor knapp 2 Wochen seinen runden Gebutstag auf Mallorca – passend dazu gab es eine traditionelle „Teufelsaustreibung“.

Wir wünschen Ihm alles Gute & weiterhin viel Erfolg!

Die private Unfallversicherung 👩‍💼

(23.01.2020)

Bei Unfällen von Arbeitnehmern während der Arbeitszeit greift die gesetzliche Unfallversicherung. Dies gilt auch für Selbstständige, sofern sie sich bei der Berufsgenossenschaft abgesichert haben. Für die Absicherung von Unfällen mit Personenschäden im Haushalt oder in der Freizeit ist hingegen eine private Unfallversicherung erforderlich.

Was ist ein Unfall? 🔎
Der Begriff „Unfall“ bezeichnet nach den AUB, dass der Versicherte durch ein
– plötzlich
– von außen auf seinen Körper einwirkendes Ereignis
– unfreiwillig
– eine Gesundheitsschädigung erleidet.

Welche Schäden sind versichert? 🔎
Sie haben die Wahl unter versch. Leistungsarten- und komponenten. Voraussetzung für eine Leistung ist in allen Fällen, dass die gesundheitliche Beeinträchtigung durch einen Unfall – und nicht etwa durch eine Krankheit – hervorgerufen wurde.

Welche Leistungen könne versichert werden? 🔎
– Invaliditätsleistung
– Unfalltodesfallleistung
– Unfallkrankenhaustage- und Genesungsgeld
– Unfalltagegeld (nur für Selbstständige)
– Erweiterte Übergangsleistung
– kosmetische Operationen
– Unfallrente

Welche Leistungen können Sie im Schadensfall erwarten? 🔎
Nach einem Unfall wird der Invaliditätsgrad festgestellt. Grundlage ist die sog. Gliedertaxe, die je nach Ausmaß der Invalidität einen festen Prozentsatz vorsieht. Der unfallbedingte Verlust eines Zeigefingers entspricht bspw. einem Invaliditätsgrad von 10-25%.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!


 

Die Betriebshaftpflichtversicherung

(20.01.2020)

Wer braucht diese Versicherung? 🔎
Eine betriebliche Haftpflichtversicherung bietet Sicherheit für Dienstleistungs-, Gewerbe- und Handlesbetriebe sowie Freiberufler. Sie schützt vor den finanziellen Folgen einer möglichen Haftung, die im schlimmsten Fall in einer Insolvenz enden kann.

Was ist versichert? 🔎
Versichert wird die gesetzliche Haftpflicht für Schäden aus betrieblicher Tätigkeit, Eigenschaften und Rechtsverhältnissen des versicherten Betriebes, seiner Eigentümer und Mitarbeiter. Steht die Verpflichtung zum Schadensersatz fest, leistet die Betriebshaftplfichtversicherung Entschädigung bis zur Höhe des entstandenen Schadens, maximal jedoch bis zur Höhe der vertraglich vereinbarten Deckungssumme.

Wie wird die Versicherungssumme ermittelt? 🔎
Die Höhe der Deckungssumme richtet sich nach dem spezifischen Risiko des Versicherungsnehmers.

Welche Leistungen können Sie im Schadenfall erwarten? 🔎
Übernommen werden Kosten für den Ausgleich berechtigter Ansprüche sowie Kosten zur Abwehr unberechtigter Ansprüche. In jedem Fall erfolgt die Schadenzahlung abzgl. einer vereinbarten Selbstbeteiligung.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

Grundlagen Erbrecht – Ehegatten

(13.01.2020)

(zum Vergrößern klicken!)

Der Ehegatte des Erblassers wird nicht in die jeweiligen Ordnungen eingegliedert (s. unser vorheriger Post). Er hat ein „eigenes“ Erbrecht. Sein Anteil hängt zum einen vond en weiteren Erben (und deren Ordnung) ab, zum anderen davon, welche Art von Gütertrennung die Eheleute oder Lebenspartner geschlossen haben. Im Güterstand der „Zugewinngemeinschaft“ (gesetzl. Regelfall) erhält der Ehegatte neben den weiteren Erben folgenden Anteil (s. Grafik).

Dies bedeutet:
Der Ehegatte erhält 50%, wenn ein Kind oder mehrere Kinder vorhanden sind. Neben den Erben zweiter Ordnung erhält der Ehegatte bspw. 75%.

Quelle: Overbeck, G.: Nachlass und Steuern

Grundlagen Erbrecht – Ordnungen

(07.01.2020)

(zum Vergrößern klicken!)

Wenn ein Erblasser zu Lebzeiten kein Testament o.ä. verfasst hat, greift automatisch die gesetzliche Erbfolge. Diese richtet sich nach dem sogenannten Ordnungsprinzip. Zuerst erhält die 1. Ordnung das Vermögen, in der eheliche, uneheliche und Adoptivkinder gleichbehandelt werden. Alle Erben der 1. Ordnung erben zu gleichen Teilen. Ist eines der Kinder verstorben, geht die Erbfolge dementsprechend auf den jeweiligen Enkel über.

Erst wenn es keine direkten Kinder oder Enkel gibt, erhält die 2. Ordnung einen Erbteil. Diese besteht aus den Eltern des Erblassers und deren Abkömmlinge.

Gibt es auch hier keine Erben, so folgt die 3. Ordnung.

Der Ehegatte des Erblassers wird nicht in die Ordnungen eingegliedert. Hierzu erfahren Sie in einem unserer nächsten Posts mehr!

Quelle: Overbeck, G.: Nachlass und Steuern


 

Studenten aufgepasst!!!

(13.12.2019)

Du studierst Gesundheitsmanagement oder Gesundheitsökonomie/-politik in Fulda oder Medizinmanagement in Marburg (o.ä.)?

 

Dann bewirb dich für eine unserer Praktikumsstellen ab Frühjahr 2020!

Die ausführliche Stellenausschreibung findest du hier.

Das digitale Update für Ihren Versicherungsschutz!

(10.12.2019)

Wie in unserem vorherigen Beitrag erläutert, kann eine Cyber-Attacke weitreichende Folgen für den Praxisbetrieb haben. Eine Cyber-Versicherung liefert hier Hilfe im Krisenfall und schützt vor teils massiven finanziellen Folgen.

Die Grafik zeigt einen kurzen Überblick über den von uns angebotenen Versicherungsschutz.

Gerne beraten wir Sie umfassend und individuell!

Risiko Praxis-IT

(06.12.2019)

Die Digitalisierung erschafft völlig neue Riskoklassen und -dimensionen. Jede 20. zahn- und humanmedizinische Praxis ist bereits Opfer einer Cyber-Attacke geworden. Die Abhängigkeit eines Praxisbetriebs von Daten, Dateien und IT-Systemen wächst in der gleichen Geschwindigkeit, wie die Bedrohung durch Cyber-Attacken.

Zum einen haften Praxisinhaber für finanzielle Schäden beim Verkauf von Patientendaten durch Hacker. Zum anderen kommt es durch IT-Systemausfälle zu Unterbrechungen des Praxisbetriebs, welche dementsprechende Ertragsverluste verursachen.

Bei letzterem entstehen i.d.R. die größten Schäden für Praxen. Hier können u.a. das Abrechnungssystem, die Rechnungsstellung oder die Terminierung betroffen sein, sodass die tägliche Praxisarbeit stark eingeschränkt wird.

Wie Sie sich dagegen schützen können erläutern wir in einem unserer nächsten Facebook-Beiträge!


 

Aktuell in den Nachrichten: Regierung lindert doppelte Beiträge.

(02.12.2019)

Ab 2020 werde ein „großes Entlastungspaket“ für Betriebsrentner in Kraft treten, die diese um 1,2 Milliarden Euro entlasten werde. Aktuell zahlen Betriebsrentner den vollen Beitragssatz zur Krankenversicherung (14,7%) – die sogenannte Doppelverbeitragung, welche als Hindernis für die Attraktivität betrieblicher Altersvorsorge gesehen wird. Im kommenden Jahr werde hierzu ein Freibetrag in Höhe von 159,25€ monatlich eingeführt, für den keine Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung anfallen.

Weiterhin werde auch der Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung bis Ende 2022 um 0,1 Prozentpunkte gesenkt.

Quelle: FAZ 18.11.2019

Unser Besuch auf der DKM Die Leitmesse

(19.11.2019)

Im Rahmen der Leitmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft konnten sich Herr Ludwig Bellinger & Herr Matthias Aha auf den zahlreichen Weiterbildungsangeboten und Kongressen allerlei Neues aus der Branche aneignen.

Ein großes Thema waren auch die digitalen Versicherungen – hierzu werden wir Sie in naher Zukunft über unser Angebot im Cyberbereich informieren!

Steuervorteile für das Jahr 2019: die Basisrente!

(16.11.2019)

Auch Sie haben möglicherweise Ihren Höchstbetrag noch nicht voll ausgeschöpft.

Im Jahr 2019 haben Sie die Möglichkeit, für Ihre Altersvorsorge 24.305 € als Sonderausgaben steuerlich geltend zu machen; Ehepaare können sogar 48.610 € ansetzen!

Beachten Sie bitte, dass zu dieser geförderten Altersvorsorge nicht nur die Basisrente, sondern auch die Pflichtbeiträge (z.B. gesetzl. Rentenversicherung/Versorgungswerk) und fiktive Beiträge (z.B. bei Beamten) gehören.

Nutzen Sie also mit einer Zuzahlung den Steuervorteil Ihrer Basisrente! Die optimale Höhe Ihrer Zuzahlung besprechen wir gerne mit Ihnen.

Ihre Bellinger Group


 

Impressionen unseres Insel-Workshops

(12.11.2019)

Gemeinsam mit ärztlichen Kunden gab es auf Mallorca einen interessanten Workshop über Medizin & Finanzen.

Programmpunkte waren u.a.:
– Anstellung vs. Selbstständigkeit
– BAG oder MVZ?
– Praxisfinanzierung
– Niederlassung auf Mallorca – Einstieg vs. Neugründung
– Notfallversorgung im Flugzeug

Selbstverständlich gab es im Anschluss auch ein kulinarisches Verwöhnprogramm sowie einen Besuch des
Spiels Mallorca – Real Madrid!

Wir freuen uns aufs nächste Mal!
Ihre Bellinger Group

Mehr auf unserer Facebookseite!

Aktuell in den Nachrichten: Berufsunfähigkeit schon im Schulalter absichern.

(08.11.2018)

Eine BU-Versicherung zahlt, wenn der Betroffene nicht mehr in der Lage ist, seinem zuletzt ausgeübten Beruf nachzugehen. Zwar hat im Fall der Fälle jeder Anspruch auf eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente, die Hürden zur vollen Sicherung sind jedoch hoch. Im Jahr 2017 haben Neurentner im Schnitt 716 € Erwerbsminderungsrente erhalten – wer die hohen Vorgaben (z.B. <3h Arbeit/Tag) nicht erfüllt, geht leer aus.

Eine BU-Versicherung gibt hier die nötige Sicherheit, allerdings sind auch hier die Voraussetzungen hoch. Je nach Beruf, Vorerkrankungen und Eintrittsalter können die monatlichen Beiträge je nach garantierter Rente schnell mehrere hundert Euro übersteigen.

Hier ist es sinnvoll und wichtig, sich bereits ab dem 10. Lebensjahr abzusichern. Junge Menschen lassen sich oft noch ohne Zuschläge oder Ausschlüsse versichern. Wer sich früh darum kümmert, sichert seinem Nachwuchs eine umfassende und vor allem auch bezahlbare Absicherung.

So kann ein Schüler, der schon ab dem 15. Lebensjahr versichert ist, im Vergleich zu einem Versicherungseintritt ab dem 18. Lebensjahr gut und gerne 19000€ sparen (Beispielrechnung).

Wir beraten Sie hierzu gerne!
Ihre Bellinger Group

Quelle: FAZ 12.10.19

Unser „Bellingerkoffer“

(05.11.2019)

In den vergangenen Tagen war mal wieder viel los bei der Bellinger Group! 👨‍💼👩‍💼

Traditionell wurden zum Semesterbeginn die „Bellingerkoffer“ an die Erstsemester Zahnmedizin verteilt. 👩‍⚕️👨‍⚕️💼

Da die Luft in Büroräumen klassisch gesehen meist trocken ist, gab es auch etwas zu trinken. Dabei wurden erste Fragen beantwortet.

Wir freuen uns schon auf das nächste Event!

Mehr auf unserer Facebookseite!


 

Investition in Pflegeimmobilien

(28.10.2019)

Investitionen in Immobilien gelten seit langem nicht nur als wertbeständigste Anlage, sie verfügen auch über ein beträchtliches Steigerungspotential. Zudem sind sie der Königsweg, um sich vor dem Risiko der Geldentwertung zu schützen. Experten sehen diese Kapitalanlageform als krisensicher an!

Eine Immobilienart hebt sich in positiver Weise von der Masse ab:

Die Pflegeimmobilie! 🏡👨‍🦳👩‍🦳

Einerseits bewegt sich die Rendite hier auf einem guten Niveau, andererseits sind die Risiken im Verhältnis zu den sonstigen Sachwerten wesentlich geringer.

Aufgrund des demographischen Wandels und des wachsenden Bedarfs kann man hier von einer einzigartigen konjunkturunabhängigen Kapitalanlageform sprechen.

Eine Beispielrechnung dazu finden Sie auf unserer Homepage unter https://bellingergroup.de/immobilien/ 🖥💸

Profitieren Sie von staatlichen Zuwendungen & investieren Sie schon ab 53€ monatlich!

Unterschiede zwischen dem Kauf einer Pflegeimmobilie oder einer Eigentumswohnung: der Betreiber.

(22.10.2019)

Pflegeimmobilien gelten als sogenannte „Betreiberimmobilien“; Ihr zukünftiger Mieter ist dementsprechend der Betreiber! In der Regel bestehen mit diesem 20- oder 25-jährige Pachtverträge, weswegen der Betreiber in Ihrem Interesse unbedingt solvent und wirtschaftlich stabil sein sollte.

Weitsicht und eine genaue Überprüfung sind hier also essentiell!

Praxisabgabe/-übernahme: Wer zu spät plant, den bestraft der Markt!

(18.10.2019)

Der Inhaber setzt sich mit einer möglichen Übertragung seiner Praxis meist erst auseinander, wenn diese unmittelbar bevorsteht. Eine optimale Praxisabgabe – und ein damit verbundener optimaler Verkaufspreis – kann nur bei einer längeren im Voraus geplanten Übergabe erreicht werden. Außerdem sind Maßnahmen nötig, um die Praxis in einem „guten Licht“ zu präsentieren.

Die latente Bereitschaft, eine Praxis irgendwann abzugeben, reicht nicht aus – sinnvoll ist eine Planung ca. fünf Jahre vorher! Auch sind ungeplante Gründe für eine Praxisabgabe, wie etwa Krankheit o.ä., zusätzlich zu bedenken – gerade wenn man den zu erzielenden Praxiserlös als eine Säule der Altersvorsorge plant.

Bei ländlichen Praxen muss besonders früh mit der Nachfolgersuche begonnen werden, da hier regional bedingt häufig Schwierigkeiten auftreten.


 

Betriebliche Altersversorgung

(14.10.2019)

Das deutsche Sozialversicherungssystem ist in stetigem Wandel. Leistungen werden eingeschränkt oder erweitert.
Neben privater Vorsorge gewinnt hier bspw. die steuerlich attraktive betriebliche Altersversorgung (bAV) an Bedeutung.

Für Arbeitgeber bietet sie viele Vorteile. Sie können durch die bAV qualifizierte Mitarbeiter gewinnen und vor allem halten – auch über den Renteneintritt hinaus kann man den Mitarbeitern außerdem besondere Wertschätzung entgegenbringen.

Der Gesetzgeber schafft hier zusätzliche Anreize; die bAV bietet dank besonderer Steuervorteile ein außergewöhnlich attraktives Verhältnis zwischen Nettoaufwand und späteren Leistungen.

Wir beraten Sie hierzu gerne, die richtigen Vorsorgeleistungen individuell zu gestalten und umzusetzen.

Betreutes Wohnen

(11.10.2019)

Ob oder wann man pflegebedürftig wird, kann niemand vorhersagen.

Eine eingeschränkte Mobilität ist hier häufig der Anfang. Der Einkauf ist kaum zu bewältigen, lange Strecken werden mühsamer und größere Ausflüge bereiten eher Angst als Freude.

Spätestens bei Einschränkung in der Hausarbeit oder der Körperhygiene sind ein altersgerechter Umbau der Wohnung oder Umzug zu Angehörigen oder in ein Pflegeheim kaum noch zu vermeiden.

„Betreutes Wohnen“ kann hier eine Alternative darstellen, die es ermöglicht, in den eigenen vier Wänden weiterhin selbstbestimmt leben zu können. Seniorengerechte Wohnungen bieten auch bei körperlichen Einschränkungen – unterstützt durch wöchentliche oder tägliche Hilfeleistungen – eine Möglichkeit zur Aufrechterhaltung einer eigenständigen Lebensführung. Die benötigte Hilfe ist in unmittelbarer Nähe und kann je nach Bedarf abgerufen werden.

Geld verdienen ist einfach…

(07.10.19)

 

… das verdiente Gehalt zu behalten, das ist schwer.

Durch den Zinseszinseffekt kann über die Jahre aus einem kleinen, regelmäßigen Sparbetrag eine hohe Geldsumme entstehen. Die beste Form des langfristigen Sparens bietet ein Fondssparplan. Doch durch die Finanzkrise mussten auch viele Sparpläne ihre Federn lassen. Der bis dato angesammelte Betrag konnte sich den Börsenturbulenzen nicht entziehen und das fleißig angesparte Geld hat herbe Verluste hinnehmen müssen. Diese Gefahr soll mit dem TL 200 weiter minimiert werden.

TL 200 steht dabei für 200-Tages-Linie. Schon seit Jahrzehnten ist bekannt, dass der Schnitt einer Wertpapieranlage durch seine eigene 200-Tage-Linie ein Signal für eine Marktveränderung andeutet. Mit der Beachtung dieser einfachen Regel können Sie als Anleger nicht nur wesentlich ruhiger schlafen, sondern auch ein deutliches Renditeplus erzielen.


 

Unsere Leistungen: Generationenberatung

(02.10.19)

– Wer handelt für Sie, wenn Sie es nicht mehr können?
– Profitieren die Richtigen von Ihrem Lebenswerk?
– Haben Sie an alles gedacht?

Von Patientenverfügung über Vollmachtregelungen bis hin zu Pflegekostenabsicherung und Erbverträgen kümmern wir uns um sämtliche Belange.

Über welche der Leistungsbereiche möchten Sie mehr erfahren? Lassen Sie uns doch einen kurzen Kommentar da & wir informieren Sie in einem unserer nächsten Beiträge.

Kennen Sie Jeanne Louise Calment?

(27.09.19)

Zur Regierungszeit Bismarcks geboren erreichte Madame Calment als erster Mensch erwiesenermaßen das 116. Lebensjahr, zu Ihrem Todeszeitpunkt kam sie auf ein biblisches Alter von 122 Jahren.

Sie kannte Vincent van Gogh persönlich, war Zeitzeuge beim Bau des Eifelturms und überlebte Mann, Tochter und Enkel. Zwei Jahre nach dem Tod ihres Enkels verkaufte die damals 90-jährige ihre Wohnung gegen eine Leibrente an einen 47-jährigen Anwalt. Bis zu seinem Tod im Jahr 1995 hatte dieser rund 900.000 Francs an Jeanne Louise Calment gezahlt – das entsprach dem dreifachen Marktwert der Wohnung.

Madame Calment hat im Alter von 90 Jahren noch den richtigen Zeitpunkt getroffen. Als sie ihre Wohnung verkaufte, lagen weitere 32 Jahre Lebenszeit vor ihr. Wer aber nicht auf ein so langes Leben hoffen kann oder will, sollte seinen Ruhestand früher planen – denn mit einer vorausschauenden Strategie kann vorhandenes Vermögen ein Leben lang reichen.

Wir beraten Sie gerne zu Ihrer individuellen Ruhestandsplanung!

Übrigens: Madame Calment führte ihr Langes Leben auf den Genuss von Olivenöl, Knoblauch, Gemüse und Wein zurück 😉

Unser Service für Ärzte & Heilberufler

(24.09.19)

– Lohnt sich eine Praxisgründung heute noch?
– Ist der Praxisverkauf fester Bestandteil Ihrer Altersversorgung?
– Passt die Praxis zu Ihrer privaten Lebensplanung?
– Wie kann ich mich absichern?

Diese und alle weiteren Fragen beantworten wir im Rahmen unseres speziellen Ärzte-/Heilberufservices als zertifizierte Berater im Bereich akademischer Heilberufe.


 

Tipps zu kurzfristigen Anlagen

(20.09.19)

Als Liquiditätspuffer sollten zwei bis drei Monatsgehälter auf einem Tagegeldkonto oder Sparbuch verfügbar und nicht längerfristig gebunden sein.

Die tatsächliche Höhe ist je nach Ihrer aktuellen Lebenssituation festzulegen. Eine Strukturierung des Vermögens nach Verfügbarkeit sollte unbedingt gewährleistet werden.

Die häufigsten BU-Ursachen

(16.09.19)

Was sind die häufigsten Ursachen für eine Berufsunfähigkeit?

Hierbei zeigen sich große geschlechterspezifische Unterschiede. So sind die häufigsten Ursachen bei Frauen psychische und Krebs-Erkrankungen, bei Männern stehen Erkrankungen des Bewegungsapparats oder Folgen durch Unfälle im Vordergrund.

Wie man sich hierzu am besten absichern kann, erläutern wir gerne persönlich oder hier auf unserer Facebook-Seite!

Quelle: GDV 2017

Unterschiede zwischen dem Kauf einer Pflegeimmobilie oder einer Eigentumswohnung: der Standort

(12.09.19)

Beim Kauf einer Eigentumswohnung stellt man sich die üblichen Fragen: ist die Infrastruktur gut ausgebaut? Wie steht es generell um den Arbeits- oder Bildungsmarkt? Gibt es geeignete Freizeit- und Betreuungsangebote für die Kinder? Sind Aufzüge für die Einkäufe oder genügend Parkmöglichkeiten vorhanden? Ganz besonders wichtig ist hier die Lage der Immobilie.

Beim Kauf einer Pflegeimmobilie müssen diese Kriterien anders betrachtet werden. So sind hier beispielsweise die Atmosphäre, Belegung, die Nähe zu Natur & Familie, aber auch der Betreiber entscheidend.

Wir beraten Sie hierzu ausführlich und betrachten die individuellen Bedürfnisse im Alter genauestens.


 

Für Studenten: Steuererklärung

(09.09.19)

Man hat kein hohes Einkommen, wird von den Eltern unterstützt oder erhält Bafög. Warum sollte man als Student dann eine Steuererklärung einreichen?

Was viele nicht wissen: gerade als Student profitiert man hiervon. Es können beispielsweise Studiengebühren, Werbungs- und Umzugskosten oder Pauschalen für Praktika erstattet werden.

Wir beraten hierzu kompetent und vermitteln gerne – unentgeltlich & provisionsfrei.

Unsere Leistungen: Absicherung bei Berufsunfähigkeit

(05.09.19)

Etwa jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland wird durch Krankheit oder Unfall berufsunfähig. Das heißt, die Betroffenen können aus körperlichen oder psychischen Gründen nicht bis zum gesetzlichen Rentenalter arbeiten. In vielen Fällen ist dadurch die Existenz bedroht: der Lebensstandart kann nicht gehalten oder die Altersvorsorge nicht weiter aufgebaut werden, Kredite werden nicht länger abgezahlt und Kinder nicht unterstützt.

Wir beraten Sie über sämtliche Möglichkeiten, um auch bei Berufsunfähigkeit abgesichert zu sein.

Anlagemöglichkeit Pflegeimmobilien

(06.08.19)

Der demographische Wandel betrifft auch den zukünftigen Wohnraumbedarf von Pflegeimmobilien. Circa 11 Millionen qm² werden bis zum Jahr 2050 an Wohnfläche benötigt.

Setzen Sie auf zukünftiges Wachstum und investieren Sie in Pflegeimmobilien!

Wir beraten Sie gerne!
Ihre Bellinger Group


 

Kapitalanlage Schloss Feilheim

(22.08.19)

Kennen Sie noch eine andere konjunkturunabhängige Kapitalanlage?

Das Pflegeheim im historischen Schloss Feilheim bietet seit 1992 mit insgesamt 67 Pflegeappartements eine optimale Betreuung für pflegebedürftige Menschen. Diese Pflegeimmobilie überzeugt mit einer Sofort-Mietrendite von anfänglich ca 4,0% und einer Mietgarantie von bis zu 30 Jahren – eine tolle Kapitalanlage!

Für mehr Informationen melden Sie sich bei uns, wir beraten Sie gerne!

Examensmeeting der Zahnmedizin

(19.08.19)

Die Absolventen der Zahnmedizin SS2019 bei unserem Examensmeeting in der Villa Biedermeier. Es ging nicht nur um Fachthemen 🙂

Finanz- und Unternehmensberatung für Mediziner

(30.08.19)

Sie sind Zahn- oder Humanmediziner oder noch im Studium?

Wir kümmern uns um sämtliche Modalitäten und beraten Sie gerne – beim Start ins Berufsleben oder dem nächsten Karriereschritt!

Ob Lebensplanung, Versicherungen oder der An- und Verkauf von Praxen – als zertifizierte Berater im Bereich Heilberufe beraten wir Sie zu den wichtigen Dingen.

Ganz nach dem Motto: Sie machen Medizin – wir machen den Rest!


 

Kontakt

Unsere Service-Nummern +49 (661) 2061 8987 Fulda +49 (6421) 670 510 Marburg Öffnungszeiten Mo. bis Do.: 9 - 17 Uhr Fr.: 9 - 16 Uhr E-Mail info@bellingergroup.de


Sie wollen Kontakt mit uns aufnehmen?

Hier finden Sie direkt alle Kontaktmöglichkeiten mit einem Klick!