Erfolgskriterien beim Immobilienkauf

Shadow
Slider

Die 7 Erfolgskriterien beim Immobilienkauf

Ein Immobilieninvestment in Deutschland gehört in Zeiten niedriger Zinsen und weltweiter Krisenherde nach wie vor zu den TOP Kapitalanlagen, die mit positiven Renditeerwartungen verbunden sind. Worauf es ankommt beim Immobilienkauf und welche Faktoren für Sie besonders wichtig sind, das zeigen wir Ihnen hier.

Auswahl

Zu Beginn eines Immobilienkaufes steht zunächst einmal die Frage, welche Immobilienart für die persönliche Anlagestrategie am besten geeignet ist. Unterschiedliche Immobilienarten sind mit unterschiedlichen Chancen und Risiken verbunden. Unsere Empfehlung: Lassen Sie sich kompetent über die möglichen Konzepte sowie Vor- und Nachteile einer langfristigen Investition von uns beraten. Ob eine Pflege-, Bestands- oder denkmalgeschützte Immobilie, ein Studentenappartement oder eine Eigentumswohnung am besten zu Ihnen passt, ermitteln wir im persönlichen Gespräch.

Lage

Lage, Lage, Lage! In der Tat liegt das Hauptaugenmerk auf der Lage des Objekts, denn diese entscheidet maßgeblich über ihre Wertstabilität und -steigerung. Die falsche Lage kann sich schnell zu einer Falle für Anleger entwickeln. Die Immobilien-Profis von BELLINGERGROUP verfügen über ein reichhaltiges Expertenwissen und haben alle relevanten Faktoren für Sie im Blick. Mikro- und Makrobedingungen spielen dabei eine ebenso große Rolle wie der Mietspiegel, die Vermietungsquote oder die Infrastruktur der Region.

Checkliste zur richtigen Lage:

  • Persönliche Präferenzen (z. B. städtisch, ländlich, Flachland, Wasser, Berge)
  • Infrastruktur (z. B. Verkehrsanbindung, Geschäfte, Ärzte, Freizeit)
  • Umwelteinflüsse (z. B. Lärm, Hochwasser, Wind, Gerüche)
  • Nachbarschaft (z. B. Grünanlagen, Gewerbe, Wohngebiet, soziale Brennpunkte)
  • Bebauung (z. B. eng oder weitläufig, Baulücken)

Bausubstanz

Wer sich für einen Immobilienkauf entscheidet, der möchte vor allem eines: Sicherheit und keine bösen Überraschungen hinsichtlich versteckter Mängel oder teurer Instandsetzungsarbeiten. Insbesondere ältere Bauten müssen sorgsam auf ihren Zustand hin überprüft werden. Hierbei begleiten wir Sie selbstverständlich auch.

Vermietbarkeit

Die Frage der Vermietbarkeit entscheidet letztlich darüber, ob mit der Immobilie langfristige und kontinuierliche Einnahmen erzielt werden können. Daher gehören auch hier Lage, Zuschnitt und Grundausstattung zu den relevanten Entscheidungsfaktoren, ob sich eine Wohnung dauerhaft gut vermieten lässt oder auch mal über einen längeren Zeitraum leer steht. Sie sollte daher den Anforderungen möglichst vieler potenzieller Interessenten entsprechen. Als Käufer einer Immobilie sollte man sich im Vorfeld über die erzielbaren Mieten informieren, z. B. im Mietspiegel der jeweiligen Region.

Rendite

Die korrekte Berechnung der Mietrendite ist von essentieller Bedeutung für die Entscheidungsfindung. Wir garantieren Ihnen eine ehrliche Berechnung unter Einbezug aller relevanten Einflussfaktoren, denn leider wird allzu oft lediglich die Bruttorendite ausgewiesen. Grunderwerbssteuer, Notar- und Verwaltungsgebühren sowie Rücklagen sollten unbedingt in die Berechnung einbezogen werden. 4 bis 5 % Mietrendite gelten für Immobilien als attraktiv, 3 % Nettorendite sollte von Anlegern mit Finanzierungsbedarf nicht unterschritten werden. Übrigens profitieren Käufer einer vermieteten Immobilie auch von den Steuerrückerstattungen, denn sie können ihre Mieteinnahmen mit den Werbungskosten der Immobilie verrechnen (z. B. Schuldzinsen, Erhaltungsaufwand, Nebenkosten der Finanzierung, Afa usw.)

Preis

„Im Einkauf liegt der Gewinn“, besagt eine alte Kaufmannsdevise. Daraus letztlich aber den Schluss zu ziehen, dass ein günstiger Kaufpreis automatisch mit einer attraktiven Rendite einhergeht, ist gefährlich. Möglicherweise sind bereits Standortnachteile oder sonstige Mängel eingepreist. Grundsätzlich gilt auch hier, dass Standort und Vermietbarkeit für eine langfristig positive Perspektive sprechen. Daneben sollten vor einer Kaufentscheidung unbedingt lokale Vergleichsobjekte und Preisspiegel betrachtet werden.

Finanzierung

Grundsätzlich sollte vor dem Vermögensaufbau die persönliche Absicherung gegen die existenziellen Risiken stehen (Unfall, Haftpflicht, Berufsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit). Wer hier seine Hausaufgaben gemacht und auch ein finanzielles Polster für die persönliche Vorsorge angelegt hat, der kann ruhigen Gewissens über eine Immobilie als Kapitalanlage nachdenken. Falls dies noch nicht der Fall ist, beraten und unterstützen wir Sie auch bei den anfallenden Versicherungen.

Jede Situation ist individuell und muss daher auch individuell betrachtet werden. Wieviel Eigenkapital benötigt wird und inwieweit sich eine Finanzierung über Fremdkapital rechnet, hängt von der persönlichen Einkommens- und Steuersituation sowie Liquidität, Investitionszielen und den Kredit- und Zinsbedingungen ab. Dies ist einer unserer Fachgebiete und daher beraten wir Sie kompetent und ausführlich!

Kontaktieren Sie uns jetzt und lassen Sie sich unverbindlich beraten – wir beantworten all Ihre Fragen.

Kontakt

Unsere Service-Nummern +49 (661) 2061 8987 Fulda +49 (6421) 670 510 Marburg Öffnungszeiten Mo. bis Do.: 9 - 17 Uhr Fr.: 9 - 16 Uhr E-Mail info@bellingergroup.de


Sie wollen Kontakt mit uns aufnehmen?

Hier finden Sie direkt alle Kontaktmöglichkeiten mit einem Klick!