Neuigkeiten

Unsere neue Facebook-Präsenz

Liebe Kunden, liebe Interessenten, liebe Studenten,

die Bellinger Group steht auch nach über 40 Jahren als Spezialist im Markt der Finanzdienstleistungen für Heilberufe in stetigem Wandel, weshalb wir euch herzlich auf unserer neuen Facebook-Präsenz begrüßen möchten.

In Zukunft werden wir euch hier regelmäßig über Wissenswertes aus den Bereichen Finanzberatung, Versicherungen oder Praxisgründung informieren sowie unsere Leistungen, Veranstaltungen und Karrieremöglichkeiten mit euch teilen!

Wir freuen uns über euer Feedback!

Link zu unserer Facebook-Seite

Unterschiede zwischen dem Kauf einer Pflegeimmobilie oder einer Eigentumswohnung: der Betreiber.

(22.10.2019)

Pflegeimmobilien gelten als sogenannte „Betreiberimmobilien“; Ihr zukünftiger Mieter ist dementsprechend der Betreiber! In der Regel bestehen mit diesem 20- oder 25-jährige Pachtverträge, weswegen der Betreiber in Ihrem Interesse unbedingt solvent und wirtschaftlich stabil sein sollte.

Weitsicht und eine genaue Überprüfung sind hier also essentiell!

Praxisabgabe/-übernahme: Wer zu spät plant, den bestraft der Markt!

(18.10.2019)

Der Inhaber setzt sich mit einer möglichen Übertragung seiner Praxis meist erst auseinander, wenn diese unmittelbar bevorsteht. Eine optimale Praxisabgabe – und ein damit verbundener optimaler Verkaufspreis – kann nur bei einer längeren im Voraus geplanten Übergabe erreicht werden. Außerdem sind Maßnahmen nötig, um die Praxis in einem „guten Licht“ zu präsentieren.

Die latente Bereitschaft, eine Praxis irgendwann abzugeben, reicht nicht aus – sinnvoll ist eine Planung ca. fünf Jahre vorher! Auch sind ungeplante Gründe für eine Praxisabgabe, wie etwa Krankheit o.ä., zusätzlich zu bedenken – gerade wenn man den zu erzielenden Praxiserlös als eine Säule der Altersvorsorge plant.

Bei ländlichen Praxen muss besonders früh mit der Nachfolgersuche begonnen werden, da hier regional bedingt häufig Schwierigkeiten auftreten.


 

Betriebliche Altersversorgung

(14.10.2019)

Das deutsche Sozialversicherungssystem ist in stetigem Wandel. Leistungen werden eingeschränkt oder erweitert.
Neben privater Vorsorge gewinnt hier bspw. die steuerlich attraktive betriebliche Altersversorgung (bAV) an Bedeutung.

Für Arbeitgeber bietet sie viele Vorteile. Sie können durch die bAV qualifizierte Mitarbeiter gewinnen und vor allem halten – auch über den Renteneintritt hinaus kann man den Mitarbeitern außerdem besondere Wertschätzung entgegenbringen.

Der Gesetzgeber schafft hier zusätzliche Anreize; die bAV bietet dank besonderer Steuervorteile ein außergewöhnlich attraktives Verhältnis zwischen Nettoaufwand und späteren Leistungen.

Wir beraten Sie hierzu gerne, die richtigen Vorsorgeleistungen individuell zu gestalten und umzusetzen.

Betreutes Wohnen

(11.10.2019)

Ob oder wann man pflegebedürftig wird, kann niemand vorhersagen.

Eine eingeschränkte Mobilität ist hier häufig der Anfang. Der Einkauf ist kaum zu bewältigen, lange Strecken werden mühsamer und größere Ausflüge bereiten eher Angst als Freude.

Spätestens bei Einschränkung in der Hausarbeit oder der Körperhygiene sind ein altersgerechter Umbau der Wohnung oder Umzug zu Angehörigen oder in ein Pflegeheim kaum noch zu vermeiden.

„Betreutes Wohnen“ kann hier eine Alternative darstellen, die es ermöglicht, in den eigenen vier Wänden weiterhin selbstbestimmt leben zu können. Seniorengerechte Wohnungen bieten auch bei körperlichen Einschränkungen – unterstützt durch wöchentliche oder tägliche Hilfeleistungen – eine Möglichkeit zur Aufrechterhaltung einer eigenständigen Lebensführung. Die benötigte Hilfe ist in unmittelbarer Nähe und kann je nach Bedarf abgerufen werden.

Geld verdienen ist einfach…

(07.10.19)

 

… das verdiente Gehalt zu behalten, das ist schwer.

Durch den Zinseszinseffekt kann über die Jahre aus einem kleinen, regelmäßigen Sparbetrag eine hohe Geldsumme entstehen. Die beste Form des langfristigen Sparens bietet ein Fondssparplan. Doch durch die Finanzkrise mussten auch viele Sparpläne ihre Federn lassen. Der bis dato angesammelte Betrag konnte sich den Börsenturbulenzen nicht entziehen und das fleißig angesparte Geld hat herbe Verluste hinnehmen müssen. Diese Gefahr soll mit dem TL 200 weiter minimiert werden.

TL 200 steht dabei für 200-Tages-Linie. Schon seit Jahrzehnten ist bekannt, dass der Schnitt einer Wertpapieranlage durch seine eigene 200-Tage-Linie ein Signal für eine Marktveränderung andeutet. Mit der Beachtung dieser einfachen Regel können Sie als Anleger nicht nur wesentlich ruhiger schlafen, sondern auch ein deutliches Renditeplus erzielen.


 

Unsere Leistungen: Generationenberatung

(02.10.19)

– Wer handelt für Sie, wenn Sie es nicht mehr können?
– Profitieren die Richtigen von Ihrem Lebenswerk?
– Haben Sie an alles gedacht?

Von Patientenverfügung über Vollmachtregelungen bis hin zu Pflegekostenabsicherung und Erbverträgen kümmern wir uns um sämtliche Belange.

Über welche der Leistungsbereiche möchten Sie mehr erfahren? Lassen Sie uns doch einen kurzen Kommentar da & wir informieren Sie in einem unserer nächsten Beiträge.

Kennen Sie Jeanne Louise Calment?

(27.09.19)

Zur Regierungszeit Bismarcks geboren erreichte Madame Calment als erster Mensch erwiesenermaßen das 116. Lebensjahr, zu Ihrem Todeszeitpunkt kam sie auf ein biblisches Alter von 122 Jahren.

Sie kannte Vincent van Gogh persönlich, war Zeitzeuge beim Bau des Eifelturms und überlebte Mann, Tochter und Enkel. Zwei Jahre nach dem Tod ihres Enkels verkaufte die damals 90-jährige ihre Wohnung gegen eine Leibrente an einen 47-jährigen Anwalt. Bis zu seinem Tod im Jahr 1995 hatte dieser rund 900.000 Francs an Jeanne Louise Calment gezahlt – das entsprach dem dreifachen Marktwert der Wohnung.

Madame Calment hat im Alter von 90 Jahren noch den richtigen Zeitpunkt getroffen. Als sie ihre Wohnung verkaufte, lagen weitere 32 Jahre Lebenszeit vor ihr. Wer aber nicht auf ein so langes Leben hoffen kann oder will, sollte seinen Ruhestand früher planen – denn mit einer vorausschauenden Strategie kann vorhandenes Vermögen ein Leben lang reichen.

Wir beraten Sie gerne zu Ihrer individuellen Ruhestandsplanung!

Übrigens: Madame Calment führte ihr Langes Leben auf den Genuss von Olivenöl, Knoblauch, Gemüse und Wein zurück 😉

Unser Service für Ärzte & Heilberufler

(24.09.19)

– Lohnt sich eine Praxisgründung heute noch?
– Ist der Praxisverkauf fester Bestandteil Ihrer Altersversorgung?
– Passt die Praxis zu Ihrer privaten Lebensplanung?
– Wie kann ich mich absichern?

Diese und alle weiteren Fragen beantworten wir im Rahmen unseres speziellen Ärzte-/Heilberufservices als zertifizierte Berater im Bereich akademischer Heilberufe.


 

Tipps zu kurzfristigen Anlagen

(20.09.19)

Als Liquiditätspuffer sollten zwei bis drei Monatsgehälter auf einem Tagegeldkonto oder Sparbuch verfügbar und nicht längerfristig gebunden sein.

Die tatsächliche Höhe ist je nach Ihrer aktuellen Lebenssituation festzulegen. Eine Strukturierung des Vermögens nach Verfügbarkeit sollte unbedingt gewährleistet werden.

Die häufigsten BU-Ursachen

(16.09.19)

Was sind die häufigsten Ursachen für eine Berufsunfähigkeit?

Hierbei zeigen sich große geschlechterspezifische Unterschiede. So sind die häufigsten Ursachen bei Frauen psychische und Krebs-Erkrankungen, bei Männern stehen Erkrankungen des Bewegungsapparats oder Folgen durch Unfälle im Vordergrund.

Wie man sich hierzu am besten absichern kann, erläutern wir gerne persönlich oder hier auf unserer Facebook-Seite!

Quelle: GDV 2017

Unterschiede zwischen dem Kauf einer Pflegeimmobilie oder einer Eigentumswohnung: der Standort

(12.09.19)

Beim Kauf einer Eigentumswohnung stellt man sich die üblichen Fragen: ist die Infrastruktur gut ausgebaut? Wie steht es generell um den Arbeits- oder Bildungsmarkt? Gibt es geeignete Freizeit- und Betreuungsangebote für die Kinder? Sind Aufzüge für die Einkäufe oder genügend Parkmöglichkeiten vorhanden? Ganz besonders wichtig ist hier die Lage der Immobilie.

Beim Kauf einer Pflegeimmobilie müssen diese Kriterien anders betrachtet werden. So sind hier beispielsweise die Atmosphäre, Belegung, die Nähe zu Natur & Familie, aber auch der Betreiber entscheidend.

Wir beraten Sie hierzu ausführlich und betrachten die individuellen Bedürfnisse im Alter genauestens.


 

Für Studenten: Steuererklärung

(09.09.19)

Man hat kein hohes Einkommen, wird von den Eltern unterstützt oder erhält Bafög. Warum sollte man als Student dann eine Steuererklärung einreichen?

Was viele nicht wissen: gerade als Student profitiert man hiervon. Es können beispielsweise Studiengebühren, Werbungs- und Umzugskosten oder Pauschalen für Praktika erstattet werden.

Wir beraten hierzu kompetent und vermitteln gerne – unentgeltlich & provisionsfrei.

Unsere Leistungen: Absicherung bei Berufsunfähigkeit

(05.09.19)

Etwa jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland wird durch Krankheit oder Unfall berufsunfähig. Das heißt, die Betroffenen können aus körperlichen oder psychischen Gründen nicht bis zum gesetzlichen Rentenalter arbeiten. In vielen Fällen ist dadurch die Existenz bedroht: der Lebensstandart kann nicht gehalten oder die Altersvorsorge nicht weiter aufgebaut werden, Kredite werden nicht länger abgezahlt und Kinder nicht unterstützt.

Wir beraten Sie über sämtliche Möglichkeiten, um auch bei Berufsunfähigkeit abgesichert zu sein.

Anlagemöglichkeit Pflegeimmobilien

(06.08.19)

Der demographische Wandel betrifft auch den zukünftigen Wohnraumbedarf von Pflegeimmobilien. Circa 11 Millionen qm² werden bis zum Jahr 2050 an Wohnfläche benötigt.

Setzen Sie auf zukünftiges Wachstum und investieren Sie in Pflegeimmobilien!

Wir beraten Sie gerne!
Ihre Bellinger Group


 

Kapitalanlage Schloss Feilheim

(22.08.19)

Kennen Sie noch eine andere konjunkturunabhängige Kapitalanlage?

Das Pflegeheim im historischen Schloss Feilheim bietet seit 1992 mit insgesamt 67 Pflegeappartements eine optimale Betreuung für pflegebedürftige Menschen. Diese Pflegeimmobilie überzeugt mit einer Sofort-Mietrendite von anfänglich ca 4,0% und einer Mietgarantie von bis zu 30 Jahren – eine tolle Kapitalanlage!

Für mehr Informationen melden Sie sich bei uns, wir beraten Sie gerne!

Examensmeeting der Zahnmedizin

(19.08.19)

Die Absolventen der Zahnmedizin SS2019 bei unserem Examensmeeting in der Villa Biedermeier. Es ging nicht nur um Fachthemen 🙂

Finanz- und Unternehmensberatung für Mediziner

(30.08.19)

Sie sind Zahn- oder Humanmediziner oder noch im Studium?

Wir kümmern uns um sämtliche Modalitäten und beraten Sie gerne – beim Start ins Berufsleben oder dem nächsten Karriereschritt!

Ob Lebensplanung, Versicherungen oder der An- und Verkauf von Praxen – als zertifizierte Berater im Bereich Heilberufe beraten wir Sie zu den wichtigen Dingen.

Ganz nach dem Motto: Sie machen Medizin – wir machen den Rest!


 

Kontakt

Unsere Service-Nummern +49 (661) 2061 8987 Fulda +49 (6421) 670 510 Marburg Öffnungszeiten Mo. bis Do.: 9 - 17 Uhr Fr.: 9 - 16 Uhr E-Mail info@bellingergroup.de


Sie wollen Kontakt mit uns aufnehmen?

Hier finden Sie direkt alle Kontaktmöglichkeiten mit einem Klick!